Der Harleshäuser Habichtswald

Wichtiger Hinweis: Die Sammlung der Projektideen ist umgezogen und befindet sich jetzt hier:
https://harleswald.wordpress.com/projektideen/

Seit vielen Jahren bin ich täglich in diesem schönen Wald unterwegs und merke dabei immer, wie gut mir das tut. Irgendwann fing ich an, mich zu wundern, wie wenig andere Menschen diese tolle Möglichkeit nutzen. Ich fragte mich, warum das so ist, wie man das ändern könnte und was man dafür bräuchte.

Ich sprach mit vielen Leuten darüber, was sie davon abhält, in den Wald zu gehen. Einer der meistgenannten Gründe ist das Gefühl, dort alleine nicht sicher zu sein. Andere Gründe sind mangelnde Barrierefreiheit und Attraktivität, zumindestens für bestimmte Personengruppen. Daher habe ich Ideen gesammelt, was man machen könnte, um das Sicherheitsgefühl, die Barrierefreiheit und das allgemeine Besuchererlebnis zu verbessern.

Ich liebe die Natur und wünsche mir, dass mehr Menschen von den Vorteilen eines Aufenthalts im Wald profitieren können. Ich suche Interessierte, die sich mit mir zusammen für eines oder mehrere der vorgestellten Projekte engagieren, mich diesbezüglich beraten oder anderweitig unterstützen möchten. Ganz allein kann ich fast nichts bewegen.

Update: Der Bürgerverein Harleshausen hat freundlicherweise schon Unterstützung für einige Projektideen in Aussicht gestellt. Konkret hilft er bereits 3 Studenten aus dem SchlüsSL-Seminar an der Uni Kassel, die von Mai bis Ende Juni 2019 Harleshäuser Waldgeschichten sammeln. Mehr dazu auf der Projektseite.

Der Harleshäuser Blindenweg, eine Ehrung für Claus Eichel, Barrierefreiheit, Sitzgelegenheiten, Sicherheit, ein Spaziergehtreff, ein Fahrservice, Funklöcher, lokale Geschichte und Geschichtchen, geführte Spaziergänge, ein Schulprojekt, Flurnamen, ein Wettbewerb, meine Lieblingsplätze und einiges mehr:
Zehn Projektideen.